/* Google Schriftfont */ Eine kleine Prise Anna: Cupcakes im Halloween-Gewand

Samstag, 8. Oktober 2016

Cupcakes im Halloween-Gewand




Eilmeldung! Jahrestreffen der fliegenden Zunft außer Kontrolle geraten. Was ist denn hier passiert?


Laut Augenzeugenberichten kam es beim alljährlichen Treffen der Schwarzhüte zu Entgleisungen, als die Cupcakes präsentiert wurden. Die geladenen Gäste stürzten sich wie entfesselt auf die Schokoladen-Türme und versanken in ihrer Gier.

Halloween liebt man oder man kann gar nichts damit anfangen. Und zugegeben, die letzten Jahre hat mich das Ende Oktober stattfindende Fest, das in den vergangenen Jahren mehr und mehr bei uns Beliebtheit gefunden hat, nicht wirklich interessiert. Dieses Jahr wollte ich allerdings mal ein paar lustige und dekorative Naschereien für Halloween herstellen und bin bei der Suche im Net auf diese fantastische Idee von "baketotheroots" gestoßen. Er hat die Geschichte vom “Wizard of Oz” so nett interpretiert, dass ich es einfach abgucken und auch ausprobieren musste. 


 
Ich habe allerdings die Cupcakes ein bisschen anders hergestellt. Sie sollten schön schokoladig und cremig werden. Im Küchlein ist ein bisschen Eierlikör drin und das Topping besteht aus Schokoladen-Buttercreme.



Die Cupcakes sind relativ schnell gemacht. Im Teig sind Stückchen aus Kakao-Mousse-Schokolade verarbeitet und sie schmecken herrlich cremig. Was etwas zeitaufwändiger ist, sind die Dekorationselemente wie Hüte und Schuhe. Hätte ich da nicht meinen Schatz als helfende Hand an meiner Seite gehabt, würde ich wohl jetzt noch Hüte basteln. ;o)



Man benötigt schwarzen und roten Fondant und sehr viel Geduld, denn der Fondant lässt sich nur gut verarbeiten, wenn er kühl ist. Je länger man ihn mit den Händen bearbeitet, umso weicher wird er und hält dann nicht seine Form.

Den Fondant und die Papierstrohhalme, die ich für die Beine genutzt habe, kann man z. B. hier bestellen. Dort gibt es auch Lebensmittelfarben in Pulverform, die ich für die weiter unten beschriebenen Limetten-Cupcakes benutzt habe.






Als wir genug Hüte und Schuhe geformt hatten, habe ich gleich noch eine zweite Variante von Cupcakes gebacken. Ich wollte so gerne das giftgrüne Farbpulver verarbeiten weil ich dachte, es passt gut zum Halloween-Thema.

Und wo findet sich grün wieder? In Limetten. Also habe ich noch Limetten-Cupcakes gebacken und das Frischkäse-Frosting mit der grünen Farbe eingefärbt.




Allerdings habe ich nur die Hälfte des Frostings grün eingefärbt, da ich ebenfalls das Pulver “pumpkin pie” bestellt hatte. Und so hat die andere Hälfte einen orangen Farbtouch erhalten. Leider wurde die Farbe nicht so intensiv, wie ich es mir gewünscht hätte, aber es gefiel mir trotzdem.



Vom Naschfaktor her kann Halloween nun kommen; und auch für ein optisch witziges Getränk habe ich eine schöne Idee gefunden - aber die stelle ich euch in einem anderen Post vor.

Wenn ihr Lust auf's Nachbacken bekommen habt, dann schaut euch das Rezept für die Schokoladenmousse-Cupcakes hier (in der Scrapbook-Version hier) oder die Limetten-Cupcakes hier an oder nehmt es euch mit einem Klick auf das jeweilige Rezeptbild mit 

You can find the recipe (English version) for the chocolate mousse cupcakes here.



https://drive.google.com/open?id=0B5FxcDCnbTTNdm5wZ1RxaXhaaXc 

https://drive.google.com/open?id=0B5FxcDCnbTTNZnV2VkhpbEpMV28

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen