/* Google Schriftfont */ Eine kleine Prise Anna: Gin Basil Smash

Freitag, 30. September 2016

Gin Basil Smash



Das ist mir in meinem Berufsleben auch noch nicht passiert - ich hatte nicht auf dem Schirm, dass ein langes Wochenende vor uns liegt. Als ich zum Feierabend “Tschüss, bis Montag” sagte, meinte Cheffe, dass ich da wohl allein im Büro wäre… ich hatte den 3. Oktober als Feiertag doch tatsächlich nicht in meinem Programm. Umso größer war natürlich die Freude auf einen geschenkten Tag, der noch nicht verplant war. Was konnte man damit alles anfangen! Ich wollte doch noch so viele Rezepte ausprobieren. Also schnell einen Großeinkauf gestartet und gedanklich schon einen Cocktail gemixt, bei dem ich eine love-to-do-Liste aufstellen wollte.


Zuhause angekommen wurden schnell die Einkäufe verräumt und danach ging es gleich an die Zubereitung eines Gin Basil Smash. Den hatte ich bislang nur aushäusig getrunken und wollte ihn endlich mal selbst mixen. Außerdem hatte ich mir vor einiger Zeit mal einen Hendricks Gin geleistet und er war der perfekte Begleiter für diesen Drink.

 
Zu den Zutaten gehört auch Zuckersirup, den man nicht unbedingt teuer kaufen muss, weil man ihn ganz einfach selbst herstellen kann. Er besteht aus 3 Teilen Zucker und 2 Teilen Wasser. Man gibt den Zucker in einen Topf, übergießt ihn mit heißem Wasser und rührt dann bei schwacher Hitze, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nun muss man den Sirup nur noch erkalten lassen. Natürlich ist es von Vorteil, wenn man den Zuckersirup schon auf Vorrat hergestellt hat, denn sonst muss man zu lange auf seinen Cocktail warten ;o)



Ebenfalls gehört Basilikum in den Drink - woher hat er auch sonst seinen Namen. Den sollte man mit einem Stößel “muddeln” und dann mit dem Zuckersirup, Zitronensaft und Gin in einen Shaker geben. Die Eiswürfel natürlich nicht vergessen.



Bevor man jetzt die gemixten Zutaten in ein Glas gibt, muss man das Getränk noch durch ein feines Sieb gießen, damit das Basilikum aufgefangen wird. Wenn man möchte, kann man nun noch mit etwas crushed Ice auffüllen und den Cocktail mit Basilikumblättern dekorieren.



Ich genieße jetzt meinen Gin Basil Smash und plane mein verlängertes Wochenende. Prost - auf euer Wohl und macht euch schöne Tage.

Wer jetzt auch Lust auf diesen Cocktail bekommen hat, kann sich das Rezept dafür hier schnappen - oder klickt doch einfach auf das Rezeptbild.


https://drive.google.com/open?id=0B5FxcDCnbTTNb00zQmhQWkJZVHM


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen