/* Google Schriftfont */ Eine kleine Prise Anna: Fruchtige French-Toast-Rollen

Mittwoch, 14. September 2016

Fruchtige French-Toast-Rollen

 
Frühstück? Das fällt in der Woche morgens bei mir aus, weil's da immer schnell gehen muss und ich zu Hause keine Ruhe dafür habe. Kaum bin ich im Büro, meldet sich nach kurzer Zeit der kleine Hunger und dann ist es gut, wenn ich mir am Abend vorher mein Frühstück-to-go vorbereitet habe.

Am Wochenende sieht es da schon anders aus. Da wird das Frühstück zum Spätstück und darf auch mal etwas gehaltvoller sein. Wie zum Beispiel die gepimpte Version eines French Toast oder “Armer Ritter”, wie er auch gern genannt wird. Aber einen armen Ritter zum Frühstück, wo man doch morgens speisen soll, wie ein Kaiser?



Nein, das kann man so nicht stehen lassen. Hier muss aufgepeppt werden. Aber bitte ausnahmsweise jetzt mal keine Kalorien zählen, wenn Geschmack ins Spiel kommt. Wir rollen den Toast nämlich mit Früchten auf einem schokoladigen Bett auf und geben ihm damit seinen kaiserlichen Auftritt. 



Sollte nun jemand dem cremigen Nuss-Nougat-Aufstrich widerstehen können, darf er gern zu Frischkäse oder Quark greifen und sich sein eigenes geschmackvolles Röllchen drehen. Den Früchten ist es egal, von was sie eingewickelt werden, Hauptsache, sie dürfen sich in ihrem weichen Brotmäntelchen dann noch in einer Eier-Milch-Mischung wälzen und danach ein warmes Bad in der Pfanne nehmen.



Wenn sie dann aus der Pfanne kommen - gebräunt und duftend - wollen sie sich für ihren großen Auftritt noch hübsch machen.



Für dieses Finish hüllen die Rollen sich in ein Kleid aus Zucker und Zimt. Etwas Glitzer braucht eben jedes Ding.

 
So gestylt sind sie nun perfekt für unseren Gaumen und ich kann euch versichern, sie vernaschen sich himmlisch.

 
 

Wenn ihr jetzt Appetit bekommen habt, könnt ihr euch das Rezept hier herunterladen - oder klickt einfach auf das Rezeptbild.

https://drive.google.com/open?id=0B5FxcDCnbTTNNElsUEwxdzU4cmM

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen